TROCKEN- ODER NASSFUTTER

TROCKEN- ODER NASSFUTTER
Kommerzielle Futtermittel werden je nach Herstellungsverfahren und Feuchtigkeitsgehalt des Endprodukts in drei Kategorien eingeteilt: trocken, halbfeucht und nass.

Trockenfutter enthält im Allgemeinen 90 % Trockenmasse und 10 % Feuchtigkeit, während Nassfutter mehr als 60 % Feuchtigkeit enthält.

Welche Art von Futter man verwendet, hängt von verschiedenen Faktoren ab, zum einen von unseren Gewohnheiten bei der Pflege unserer Haustiere und zum anderen von den Umständen und Bedürfnissen der Tiere.

Was spricht für Trockenfutter?
Die Mundhöhle von Hunden und Katzen ist zum Kauen bestimmt. Die Reibung, die beim Kauen mit Trockenfutter entsteht, verhindert die Ansammlung von Zahnstein und hält somit die Zähne gesund.
Trockenfutter ist einfacher zu lagern. Im Gegensatz zu Nassfutter muss es nach dem Öffnen nicht gekühlt werden. Darüber hinaus ist Trockenfutter ideal für Katzen und Hunde, denen wir das Futter nach deren Belieben überlassen.
Auch bei sehr aktiven Tieren ist Trockenfutter aufgrund des höheren Energiegehalts das beste Mittel.
Es ist praktischer und sauberer. 

Was spricht für Nassfutter?
Für ältere Tiere, die Zähne verloren haben, ist es natürlich schwierig, Kroketten zu kauen, daher ist Nassfutter die beste Option, ebenso für Welpen nach dem Absetzen.
Wenn es schwierig ist, Ihr Haustier zum Trinken zu bewegen, ist Nassfutter besonders bei Katzen eine sehr gute Option, um Harnproblemen vorzubeugen, da es viel mehr Feuchtigkeit enthält. 
Es hat einen tollen Geschmack. 

Kurz gesagt, beide Futterarten haben ihre Vor- und Nachteile. Aus diesem Grund setzen wir bei Ownat auf eine gemischte Ernährung mit „Nass- und Trockenfutter“, die es uns ermöglicht, die Vorteile beider Optionen optimal zu nutzen. Außerdem möchten wir es Ihnen leicht machen. Auf der Verpackung unseres Nassfuttersortiments bzw. der Wetline weisen wir auf die beste Kombination aus Nass- und Trockenfutter hin, damit die Ernährung Ihres Tieres möglichst ausgewogen ist. 

Was bedeutet vollständige und ausgewogene Ernährung?
Jedes kommerzielle Haustierfutter, das als Alleinfuttermittel gilt, setzt sich so zusammen, dass alle Nährstoffe in adäquater Menge zugeführt werden und kein unzumutbarer Mangel oder Überschuss an Nährstoffen entsteht. Zudem gibt es Ergänzungsfuttermittel oder Nahrungsergänzungsmittel, die zusammen mit anderem Futter verabreicht werden müssen.

Ein zufriedenstellendes Futter weist folgende Eigenschaften auf:
Vollständig: Es liefert adäquate Mengen aller benötigten Nährstoffe. 
Ausgewogen: Nährstoffe sind im richtigen Verhältnis vorhanden. 
Verdaulich: Nährstoffe können aufgenommen werden. 
Schmackhaft: Es regt zum Verzehr an. 
Verlässlich und sicher: Es ist frei von Toxinen, pathogenen Mikroorganismen und antinutritiven Faktoren.